Chess Classic

Morgen  beginnt in London ein neues großes Schachereignis: Das Finale der Grand Chess Tour mit Fabiano Caruana, Hikaru Nakamura (beide USA), Levon Aronian (Armenien) und Maxim Vachier-Lagrava (Frankreich) findet vom 11. bis 17. Dezember statt.

 

Das Turnier besteht aus Halbfinale und Finale. Die Teilnehmer werden am 11. und 12. Dezember zwei Partien mit klassischer Bedenkzeit absolvieren. Am 13. Dezember geht es weiter mit Blitz- und Schnellschach.

Die Gewinner der Halbfinalspiele gehen in das Finale über, wo der klassische Teil vom 15. bis 16. Dezember ausgetragen wird und Rapid und Blitz am 17. Dezember. Es wird auch ein Unentschieden für den dritten Platz geben.

Der Gesamtpreis beträgt 300.000 US-Dollar. Der Gewinner erhält 120.000 Dollar.

Open

 

 

                                                                     

Spielerstatistiken (Weltranglisten, November 2018):

– Fabiano Caruana (Klassik Nr. 2, 2832; Rapid Nr. 10, 2789; Blitz Nr. 16, 2767)

– Maxime Vachier-Lagrave (Klassik Nr. 6, 2778; Rapid Nr. 11, 2786; Blitz Nr. 2, 2937)

– Levon Aronian (Klassik Nr. 11, 2765; Rapid Nr. 7, 2802; Blitz Nr. 3, 2889)

– Hikaru Nakamura (Klassik Nr. 17, 2746; Rapid Nr. 2, 2844; Blitz Nr. 4, 2858)

Turnierseite

Hinzu kommt die britische Knockout Championship mit 12 Spielern. Eintritt in das Viertelfinale: Mickey Adams GM 2706, David Howell GM 2697, Gawain Jones GM 2683, Luke McShane GM 2667, eine Vorrunde spielend: Jonathan Hawkins GM 2579, John Nunn GM 2572, Matthew Turner GM 2536, Simon Williams GM 2466, Harriet Hunt, IM 2440, Ravi Haria, IM 2422, Alan Merry, IM 2422, Jovanka Houska, IM 2419

Pressemitteilung:

ceb7e76c25824528697741fa1256d2d7

 

 

Print Friendly, PDF & Email